Informationen für Studierende (Wintersemester 2021/2022)

Liebe Studierende,

wir freuen uns über Ihr Interesse am Angebot der Lehr-Lern-Gelegenheit goAIX! Bitte lesen Sie die nachfolgenden Informationen zum Kooperationsprojekt mit dem Energeticon sowie dem Grube Anna Bergbauinformationszentrum sorgfältig durch, um spätere Irritationen zu vermeiden:

  • Inhaltlich liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf der geschichts-, politik- und religionsdidaktischen Aufbereitung des Themas „nationalsozialistische Zwangsarbeit in der Städteregion Aachen“. Ihre Aufgabe wird es sein, einen Workshop für Schüler*innen zum Thema didaktisch und methodisch aufbauend auf den Vorarbeiten des Seminars im Sommersemester 2021 vorzubereiten und ggf. (je nach Entwicklung der pandemischen Lage) durchzuführen.
  • Unser Seminar wird nach dem agilen Konzept des Eduscrum arbeiten, das bedeutet:
    • Sie erhalten zu Beginn der Veranstaltung zum einen ein Product Backlog, also eine Übersicht darüber, welches Endprodukt am Ende des Semestern von Ihnen erwartet wird.
    • Zum anderen erhalten Sie den benötigten fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Input in entsprechenden Vortragssitzungen.
    • Im Anschluss daran arbeiten Sie in kleinen Teams eigenständig und eigenverantwortlich in Sprintphasen.

Bitte beachten Sie vor diesem Hintergrund, dass das Seminar damit nur in den ersten Wochen des Semesters zum in RWTH Online angegebenen Termin stattfinden wird. In der restlichen Zeit arbeiten Sie selbständig und eigenverantwortlich.

Die Zeiten für eine mögliche Durchführung des zu planenden Workshops mit Schüler*innen können wir Ihnen zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht nennen. Angesetzt sind jedoch fünf Veranstaltungen mit einem Zeitaufwand von ca. 2,5 Stunden – Ihre aktive Gestaltung mindestens eines dieser Module ist dabei verpflichtend. Die Planung werden wir gemeinsam im Seminar durchführen.

Zu Beginn des Semesters werden wir Ihnen zudem eine kostenlose Einführung in das Thema „Geschichte(n) unter Tage“ im Rahmen einer Führung im Energeticon in Alsdorf anbieten, die vrsl. an einem Montag Nachmittag stattfinden wird.

Bei Fragen zu inhaltlichen oder organisatorischen Aspekten (z.B. Terminüberschneidungen usw.) können Sie uns über nebenstehende Daten jederzeit gerne kontaktieren, für Fragen zum Anmeldeprozess in RWTH Online und dergleichen steht Ihnen die Lehrkoordinatorin des IPW gerne zur Seite:

sibel.yildirim@ipw.rwth-aachen.de


Nachfolgend haben wir noch einige allgemeine Informationen zu Projekt und Seminar für Sie zusammengefasst. 

„goAIX – historische Orte erforschen“ ist eine Lehr-Lern-Gelegenheit, die an der RWTH im Rahmen des durch die Qualitätsoffensive Lehrerbildung des BMBF Projektes LeBiAC (Lehrerbildung Aachen) etabliert worden ist. Sie verfolgt das Ziel, Ihnen im Studium der gesellschaftswissenschaftlichen Lehrämter (Geschichte, Politik, Religion) bereits in der ersten Phase der Ausbildung erweiterte Möglichkeiten der Praxiserfahrung zu bieten.

Für Sie als Teilnehmende an unseren Seminaren bedeutet das:

  • Das Seminar ist konsequent schulpraktisch ausgerichtet. Sie werden darin ausgebildet, gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht insbesondere am außerschulischen Lernort zu planen und im Schutzraum des Seminars auch durchzuführen.
  • Das Seminar ist konsequent digital ausgerichtet. Schon in der Zeit vor der Corona-Pandemie haben wir Virtual Reality Aufnahmen verschiedener historischer, politischer und religiöser Orte in Aachen angefertigt (Beispiele hier), um diese Lernenden auch im Klassenzimmer zugänglich zu machen. Sie werden also darin ausgebildet, Digitalisierung als didaktische und pädagogische Herausforderung zu sehen, mittels derer Sie neue Konzepte für eine neue Art gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichts entwerfen können.
  • Das Seminar ist konsequent agil ausgerichtet, das heißt, Sie erhalten den notwendigen Input, um danach weitgehend selbständig in kleinen Teams an „Ihrem“ Wirkort für den Unterricht aufzubereiten. Ihre Arbeitsergebnisse werden, sofern Sie dies wünschen, in das Programm von goAIX! aufgenommen und Schulen zur Durchführung angeboten.

Je nach Studiengang finden Sie unsere Veranstaltung in verschiedenen Modulen – nichtsdestotrotz arbeiten Sie mit Studierenden aller gesellschaftswissenschaftlichen Lehramtsfächer zusammen, um zu einer gemeinsamen, zeitgemäßen Perspektive auf Wirkorte zu gelangen, die nie nur politisch, nur historisch oder nur religiös ist.

Wenn Sie Fragen zum Projekt oder zum Seminar haben, wenden Sie sich gerne an uns.